Miteinander. Füreinander.
Gemeinsam schöne Stunden erleben
Nachbarschaftliche Solidarität und Unterstützung

Oldies, Volksmusik und Operettenmusik

Alleinunterhalter Klaus Wäspy aus Nürtingen

Bei strahlendem Sonnenschein war Alleinunterhalter Klaus Wäspy aus Nürtingen mit seinem Akkordeon zu Gast bei uns im Pflegeheim. Die Bewohner saßen auf den Balkonen und im Untergeschoss bei geöffneten Fenstern. Für alle gut hörbar sang Herr Wäspy live Oldies, Volksmusik und Operettenmusik. Wie immer begeisterte er uns und es wurde kräftig geklatscht und sogar getanzt.

Herr Wäspy erfüllte auch musikalische Wünsche wie z.B. Lilli Marlen, was ein Ehepaar an ein gemeinsames, früheres Erlebnis erinnerte. Der Nachmittag endete mit dem Lied "Im schönsten Wiesengrunde".

Vielen herzlichen Dank für die finanzelle Unterstützung durch den "Freundeskreis Pflegeheim".


Seniorenmittag KKKK – Sommerfest trotz Corona

Am Dienstag, 15.9. fand bei sommerlichem Wetter der Erste Seniorenmittag seit dem Beginn der Coronapandemie statt. Natürlich war vieles anders als gewohnt. Statt in der Kelter fand die Veranstaltung auf dem Kirchhof unter freiem Himmel statt. Es gab Händedesinfektion und es wurde eine Besucherliste geführt. Unsere Gäste mussten auf Abstand sitzen und Masken tragen, wenn sie aufstanden. Die Mitarbeiterinnen servierten Zwiebelkuchen und Getränke, auch mit Masken.

Die Stadtführerin „Emma Daimler“ erzählte lebhaft aus ihrem Leben und der Familiengeschichte. Es war sehr interessant, bekannte Fakten mit neuen Informationen zu verbinden.

Es war ein gelungener Nachmittag! Unter den Bäumen ließ es sich auch bei 30 Grad gut aushalten. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben: Gemeinde, evangelische Kirche, Helfer und Helferinnen...

Der allergrößte Dank geht an Beate Förster, die alles mit riesigem zeitlichen, psychischen und körperlichen Einsatz organisiert hat.


Schlager und Oldies im Garten

Schlagersängerin Monika Seibold

Unter den großen, schattigen Bäumen waren an diesem Nachmittag Schlager und Oldies von den 50igern bis zu den neuesten Paryhits angesagt. Monika Seibold und ihr Mann nahmen die Bewohner fröhlich und unterhaltsam mit auf eine stimmungsvolle Reise in die Schlagerwelt. Auf den Emporen und den Gängen wurde fleissig mitgeklatscht. Es war ein toller und kurzweiliger Nachmittag mit den beiden Künstlern aus Remshalden.


Hauptversammlung in der Kelter am 27.07.2020

Unsere diesjährige Hauptversammlung fand unter Coronabedingungen statt. Die Gemeinde hat uns das Bürgerhaus Kelter freundlicherweise zur Verfügung gestellt. 30 Teilnehmer sind gekommen, gerade so viele, dass die Abstandsregeln eingehalten werden konnten.

Nach dem Bericht des Vorsitzenden, Ulrich Wallkamm, haben die Teilbereiche über ihre Arbeit im vergangenen Jahr berichtet. Es wurden wieder viele Stunden gearbeitet, ehrenamtlich und auch mit vielen festangestellten Mitarbeiterinnen in den Haushalten. Vielen Dank an alle, die durch ihren Einsatz die Nachbarschaftshilfe erst ermöglichen.

Da der Verwaltungsaufwand durch Gesetze und Regelungen immer größer wird, ist Frau Silvia Bückle neu in den Ausschuss gewählt worden. Sie übernahm einen großen Teil der Buchhaltung - vielen Dank dafür.

Verabschiedet wurde Gerhard Doll, der über lange Jahre unsere Mitglieder zum Arzt, zur Therapie oder Ähnlichem gefahren hat. Wir bedanken uns für sein Engagement und wünschen einen gesunden Ruhestand.


Ein Liedernachmittag im Pflegeheim

Alleinunterhalter Sascha Seiband

Bereits zum zweiten Mal konnten wir, unter Einhaltung der Schutz-und Hygienekonzepte, einen unterhaltsamen Nachmittag für die Bewohner des Pflegeheims veranstalten. Die Veranstaltung fand dieses Mal im wunderschönen Garten im Innenraum statt. Sascha Seiband aus Heubach präsentierte uns mit seinem Akkordeon zahlreiche bekannte Lieder, von der Polka bis zu Volksliedern oder Schlager. Durch die geöffneten Fenster konnten die Bewohner tatkräftig mitsingen und mitklatschen. Für sie war es ein tolles Erlebnis und eine kleine Ablenkung in dieser schwierigen Zeit.

Es war bestimmt nicht der letzte Auftritt von Sascha Seiband in unserem Pflegeheim.

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten gemeinsamen Nachmittag. Am 19.08. besucht uns eine Sängerin aus Remshalden.


Nachruf auf Erich Hinderer



Abwechslung im Pflegeheim

Alleinunterhalter Klaus Wäspy

Wir haben uns überlegt, wie wir trotz der Coronakrise den Bewohnern eine kleine Freude bereiten können. Kurz entschlossen haben wir einfach die Veranstaltung nach draußen an den Teich vor dem Pflegeheim verlegt.

Die Bewohner saßen mit gebührendem Abstand im Aussenhof sowie auf dem Balkon und konnten die Veranstaltung so miterleben. Klaus Wäspy, ein Alleinunterhalter aus Nürtingen, spielte mit seinem Akkordeon und sang für alle gut hörbar, altbekannte Lieder u. a. Volkslieder, Schlager und Operettenmusik. Die Bewohner bekamen Liedblätter ausgehändigt und konnten so die Lieder alle mitsingen.

Es wurde gesungen, geklascht und gewunken, dass es eine Freude war. Endlich gab es wieder etwas Abwechslung für die Bewohner.


Wiedereröffnung vom Lädle

Öffnung Lädle

Seit Mai wieder geöffnet

Unser Klamottenlädle ist wieder mittwochs geöffnet. Allerdings mit einigen zusätzlichen Auflagen, die unbedingt eingehalten werden müssen!

  • Einlass nur mit Mundschutz erlaubt
  • Es dürfen sich nur 5 Kunden gleichzeitig im Ladengeschäft aufhalten.
  • Die vorgegebenen Abstände müssen eingehalten werden.

Bleiben Sie gesund!

Das Corona-Virus beschäftigt uns alle weiter. Damit unsere Helferinnen weiter in den Haushalten tätig sein können und die Ansteckungsgefahr reduziert wird, haben wir von der Michaelsapotheke selbstgenähte Schutzmasken erhalten, ganz herzlichen Dank.

Natürlich sind diese Masken nicht so sicher wie Masken, die in Krankenhäusern verwendet werden, aber sie können doch wenigstens die Tröpfcheninfektion verringern. Trotz Maske gilt natürlich weiter: Abstand halten, Hände waschen! Und natürlich die Masken oft waschen oder/und heiß bügeln, damit die Viren abgetötet werden.

Wir hoffen, dass die Maßnahmen greifen und weniger Leute erkranken. Bleiben Sie gesund!

Tipp: Eine Anleitung zum selber nähen von Gesichtsmasken hat der Zeitungsverlag Waiblingen veröffenlicht:


Vortrag: "Unterwegs in Peru"

Vortrag mit Beate Förster "Unterwegs in Peru"

In der sehr gut besuchten Kelter entführte uns Beate Förster auf eine spannende Reise quer durch Peru.

Eindruckvoll schilderte sie uns ihre Erlebnisse in einem atemberaubenden Land, das so einiges zu bieten hat. Herzliche und gastfreundschaftliche Menschen, Abenteuer und Kultur, beeindruckende Küsten und eine vielseitige Tier- und Pflanzenwelt. Hightlights wie der Sonnentempel in Machu Picchu oder die schwimmenden Inseln aus getrockneten Totora-Schilf der Urus im Titicaca-See sind nur kleine Beispiele eines fesselnden Vortrags, der uns die Zeit vergessen ließ.

Zum Abschluss der Reise ging es noch zum Zuckerhut nach Rio de Janeiro in Brasilien.

Wir bedanken und bei Beate Förster für den tollen Vortrag und freuen uns schon auf die nächsten Reiseeindrücke.


AWO - Neuer Kooperationspartner

Vertragsunterzeichnung

Nachdem uns die "Diakoniestation Schorndorf und Umgebung" die Kooperation zur Hilfe im häuslichen Bereich zum Ende des Jahres 2019 nach rund 40 Jahren gekündigt hatte, haben wir mit der AWO einen neuen Kooperationspartner gefunden. Unterstützt wurden wir dabei von Frau Vogel-Krüger, die uns rechtlich sehr gut beraten hat.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger Winterbachs. Wir werden weiter für alle da sein, die unsere Hilfe benötigen.


Verabschiedung Isolde Doll

Isolde Doll ist bei der Nachbarschaftshilfe eine Frau der ersten Stunden. Sie ist zwar kein Gründungsmitglied aber gleich von Anfang an dabei. Frau Doll war viele Jahre als Helferin in den Haushalten tätig. Ab 1979 engagierte bei der Planung und Durchführung der Seniorenmittage.

Von 1980 bis 1993 begleitete sie das Amt der Schriftführerin. Sie übernahm die Einsatzleitung, die wichtigste Aufgabe bei der Nachbarschaftshilfe, vom 01.01.1993 bis 31.12.2007, also 14 Jahre. Auch arbeitete sie beim Besuchsdienst im Pflegeheim von 1987 bis 1997 mit. Von 2007 an übernahm Isolde Doll den Besuchsdienst an den runden Geburtstagen unserer Mitglieder.

So war Isolde Doll 40 Jahre für unsere Nachbarschaftshilfe tätig. Dies ist eine herausragende Leistung.

Bei der Hauptversammlung bekam sie vom Vorstand Ulrich Wallkamm einen Blumenstrauß sowie einen Dankesgutschein.

Die Nachbarschaftshilfe sagt Danke für das wertvolle Engagement und wünscht ihr noch viele gesunde und schöne Lebensjahre.



Unsere Geschäftsstelle ist eröffnet

Unsere Geschäftsstelle im Zentrum von Winterbach wird gut angenommen.

Immer montags und mittwochs von 14:00 - 16:00 Uhr und freitags von 9:00 - 11:00 Uhr sind wir am Kronenbergele 3 für Sie da und freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

TERMINE


Öffnungszeiten



Unser Büro

Kronenbergele 3
73650 Winterbach
Telefon: 07181 9695130

Öffnungszeiten

Büro:
Mo & Mi 14:00 - 16:00 Uhr
Fr 9:00 - 11:00 Uhr
 
Klamottenlädle:
Mi 15:00 - 18:30 Uhr